China‘s Singles Day: 14 Milliarden Umsatz an einem Tag!

Der E-Commerce Riese Alibaba hat am Singles Day einen Rekordumsatz von über CHF 14 Milliarden (91 Milliarden Yuan) erzielt, und so den Umsatz des vorherigen Jahres (CHF 9 Milliarden) um 57 % übertroffen. Auch wenn man wissen muss, dass Alibaba im gesamten 2. Quartal dieses Jahres $ 112 Milliarden Umsatz gemacht hat, ist das doch ein beträchtlicher Tagesumsatz.

China's Single Day

China’s Single Day: 14 Mia. CHF Umsatz an einem Tag.

In den ersten 90 Minuten wurde die 5 Milliarden Dollarmarke bereits übersprungen und bis zum Mittag hatte alleine Alibaba, die grösste Handelsplattform Chinas, mit  CHF 10 Milliarden Umsatz den Umsatz des Vorjahrs übertroffen. Alibabas Tmall machte damit in einem Tag mehr Umsatz als sämtliche Online-Shops in den USA im vergangenen Jahr während den stärksten Verkaufstagen von Thanksgiving bis „Cyber Monday“ (Montag nach Thanksgiving).

Auch andere chinesische Unternehmen warteten anlässlich des Shopping-Events mit Erfolgsmeldungen auf. So konnte Alibabas Wettbewerber J.D.com seine Bestellungen innerhalb der ersten zehn Stunden verdoppeln. Innerhalb ein paar Minuten war das Verkaufsvolumen des 11.11.2010 übertroffen. In 15 Minuten war der Umsatz von 2011 überholt und in einer halben Stunde der Umsatz von 2012.

Singles Day: Valentinstag für Singles

Der Singles Day wurde vor rund 20 Jahren durch chinesische Studenten ins Leben gerufen. Mittlerweile ist es der Valentinstag der Chinesen. Die chinesische Post bereitete sich bereits im Voraus darauf vor, 500 Millionen Pakete zu verschicken. Die Zahl 1 steht in China für alleinstehende Menschen. Für die zahlenverliebten Chinesen gibt es daher keinen treffenderen Tag als den 11.11, um das Single-Dasein zu feiern. Es gibt aber auch unzählige Blinddate-Partys und viele nutzen die Gelegenheit, jemandem eine Freude zu bereiten.

Gesundheit, Smartphones und Ladegeräte

Am Singles Day wurden bei Tmall 380‘000 mobile Ladegeräte und über 37‘000 Gesundheitsprodukte aus den USA bestellt. Xiaomi vermeldete noch während des Events 853’000 verkaufte Smartphones. Hundertausende Geschäfte profitieren vom enormen Umsatz des Singles Day. Zudem wurden laut Alibaba rund 70 Prozent der Käufe über mobile Geräte abgeschlossen, was die enorme Nutzung von Smartphones beim Online-Shopping in China verdeutlicht.

Viele Chinesen haben sich seit Tagen auf das Shopping-Erlebnis vorbereitet, indem sie vorab ihre Warenkörbe füllten. Ein Grund für den im Vergleich zu westlichen Ländern höheren Anteil an Online-Einkäufen ist, dass es abseits der Metropolen lange Zeit an Einkaufsmöglichkeiten mangelte. Viele Produkte sind bis heute nur online erhältlich. Obwohl China mehr als 100 Städte mit mehr als einer Million Einwohner hat, ist die Verbreitung von landesweit operierenden Ketten vergleichsweise gering.

Haben Sie Fragen?

Wollen Sie ebenfalls vom Boom in China profitieren? Unser Partnerbüro in China ist nicht nur seit 20 Jahren mit Suchmaschinenmarketing in China sehr erfolgreich. Als Partner von Alibabas Tmall stehen Ihnen durch die Synergien mit unseren Partnern alle Türen zu diesem riesigen Markt offen.

Beat Z'graggen Profitieren Sie von 20 Jahren Erfahrung mit Online-Marketing unserer lokalen Spezialisten in China! Wir unterstützen Sie dabei, die Kundenbedürfnisse in China zu verstehen, Kunden zu gewinnen und das Umsatzpotential zu nutzen. Kontaktieren Sie Beat Z'graggen, unseren Experten für internationales Online-Marketing. Als Geschäftsführer der Worldsites mit Partnerbüros in weltweit 87 Ländern bringt er viel Erfahrung bei der Kundengewinnung in internationalen Märkten mit.

+41 (0)41 799 80 99

Weitere Artikel von Beat Z'graggen

Erstellt am 16. November 2015 17:07 von Beat Z'graggen in Detailhandel-/Konsumgütermarketing, E-Commerce Marketing, Internationales Marketing, Marketing in China, Mobile Marketing, Online-Marketing.

Sind Sie anderer Meinung?