Customer Journey: Deutsche shoppen zur TV-Primetime

Die bevorzugte Tageszeit für Online-Käufe liegt in Deutschland zwischen 20 und 23 Uhr. Das belegt eine aktuelle Untersuchung und bestätigt somit frühere Studien, die zeigten, dass beim Online-Shopping am häufigsten zwischen 18 und 24 Uhr eingekauft wird.

Customer Journey

Customer Journey Analyse: Zum richtigen Zeitpunkt im richtigen Medium mit der richtige Botschaft präsent sein.

Die aktuelle Customer Journey Analyse von IntelliAd zeigt, dass auch zentrale Erfolgsfaktoren wie Conversion Rate und Warenkorbhöhe stark von der Tageszeit abhängen. Branchenübergreifend ist die Performance von Online-Shops am besten parallel zur TV-Primetime. Hier wird 69 % mehr Geld pro Stunde ausgegeben als im Tagesschnitt. Bei der Studie wurden 1,2 Million Online-Käufe aus elf Branchen – darunter Mode, Reise und Elektronik – im Zeitraum vom 1. April bis 30. Juni 2015 untersucht.

Ergebnisse der Customer Journey Analyse

  • Dass Online-Shops in der Primetime am meisten Besucher anziehen, bestätigt andere Studien (siehe z.B: Prime Time im Internet: Tageszeiten der Internetnutzung in Europa). Die Anzahl Besucher in den Online-Shops liegt über alle Endgeräte (Desktop, Tablet und Smartphone) zwischen 20 und 23 Uhr um 57 Prozent höher als im Tagesdurchschnitt.
  • Gleichzeitig verzeichnen Online-Shops dann aber auch die beste Conversion Rate, 2,3 Prozent im Schnitt
  • Es wird besonders viel ausgegeben und überdurchschnittliche Warenkorbwerte verzeichnet. In der Primetime wird 69 Prozent mehr Geld pro Stunde ausgegeben als im Tagesschnitt. Der durchschnittliche Warenkorbwert liegt dann im Detailhandel bei 94 Euro. In Reisen werden zur besten Sendezeit im Schnitt 766 Euro pro Buchung investiert.
  • Während der Primetime entscheiden sich die Konsumenten am schnellsten: 35 Prozent der Käufe werden innerhalb einer Stunde abgeschlossen, bei einem Tagesschnitt von 33 Prozent.
  • Den Grossteil der Besucher (61 Prozent) und der Conversions (77 Prozent) ziehen Online-Shops auch in der Primetime über Desktop-Rechner an. Mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones werden während der Primetime aber überproportional genutzt. Auf sie entfallen rund 40 Prozent der Besuche und immerhin ein Viertel aller Conversions.

Je nach Branche unterschiedlich

Um ihr Budget effizient über die einzelnen Kanäle zu verteilen und Werbemittel auf die jeweiligen Bedürfnisse im Kaufprozess anzupassen, müssen Sie wissen, wie sich das Konsumentenverhalten im Tagesverlauf ändert. Natürlich sind die Ergebnisse der Studie Durchschnittswerte. Je nach Branche kann das völlig anders aussehen. Luxusmode-Shops und B2B-Shops haben zum Beispiel Ihren Peak während der Arbeitszeiten. Viele Branchen haben nach 20 oder 21 Uhr tiefere Conversion Rates.

Es lohnt sich aber auf jeden Fall, das Verhalten der eigenen Kunden über einen entsprechenden Bericht auszuwerten und ausgehend davon Anpassungen an den Werbeschaltungen zu prüfen. Um sich optimal auf die Kunden einzustellen, ist eine Analyse des Verhaltens der eigenen Kunden unabdingbar. Wichtig ist dabei, dass man dabei den ganzen Customer Journey berücksichtigt.

Ihre Zielgruppe und Branche

Möchten Sie erfahren, wann Ihre wichtigsten Zielgruppen online sind und die beste Conversion Rates verzeichnen? Möchten Sie wissen, wann potenzielle Kunden nach Ihren Produkten oder Dienstleistungen suchen und sie mit passenden Botschaften zu Besuchern Ihrer Website und zu Kunden zu machen?

Beat Z'graggen Kontaktieren Sie unseren E-Commerce-Experten Beat Z'graggen. Er hat 34 Jahre Erfahrung im Handels-Marketing, die Hälfte davon mit Online-Shops und E-Commerce.

+41 (0)41 799 80 99

Weitere Artikel von Beat Z'graggen

Erstellt am 22. Oktober 2015 19:45 von Beat Z'graggen in AdWords, Conversion Optimierung, Customer Journey, Detailhandel-/Konsumgütermarketing, E-Commerce Marketing, Marketing in Deutschland, Online-Marketing Budget, Web Analytics, Youtube Werbung.

Sind Sie anderer Meinung?