DACH-Studie 2015: Digitale Nutzungstrends in der Schweiz, Deutschland und Österreich

Eine aktuelle Studie zeigt die digitalen Nutzungstrends in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Dabei wurden unter anderem Mediennutzung an Wochentagen und am Wochenende, E- und M-Commerce, und der Einfluss des Internets untersucht.

In der Studie des Internet Advertising Bureau (IAB) wurden 1‘011 Schweizer, 1‘008 Deutsche und 1‘013 Österreicher zu den Themen Aktivitäten im Internet, E- und M-Commerce, Einfluss des Internets, Neue Technologien, Fernsehgeräte im Haushalt und Mediennutzung an Wochentagen und am Wochenende befragt.

Mediennutzung währen der Woche

Die Teilnehmer wurden befragt, welche Medien sie an einem normalen Wochentag (Mo – Fr) benutzen. Die Spitzenreiter sind der Computer/Laptop und das Smartphone. Der Fernseher liegt im Vergleich zum Vorjahr (ausser Deutschland) hinter dem Smartphone. Es ist also ein deutlicher Trend weg vom Fernseher hin zu Mobile zu erkennen. Auch bei Deutschland, wo das Smartphone den Fernseher zwar noch nicht überholt, aber den Abstand schon stark verringert hat.

Mediennutzung DACH

(Klicken zum Vergrössern)
Computer/Laptop und das Smartphone werden von mehr Personen genutzt als der Fernseher! Quelle: DACH Studie 2015, IAB

Online informiert – Offline gekauft

Eine weitere Frage, die den Studienteilnehmern gestellt wurde war: „Über welche der folgenden Produktbereiche oder Services informieren Sie sich zumindest gelegentlich im Internet und kaufen diese dann aber zumindest gelegentlich in einem Geschäft.“ Auffallend ist, dass vor allem bei Kleidung, Schuhe und Accessoires und Elektrogeräte und Unterhaltungselektronik online informiert und offline gekauft wird. Hingegen wird bei Urlaub und Veranstaltungstickets prozentual mehr online informiert und nicht offline gekauft, als bei den anderen Kategorien.

Online Infos, Offline Käufe

(Klicken zum Vergrössern)
Quelle: DACH Studie 2015, IAB Die Recherche findet bei fast allen Warengruppen online statt, gekauft wird aber meistens offline.

Mobile Payment

Bei der Frage ob entweder das Bezahlen mit einer Bezahl-App oder mit Near Field Communication (NFC), bekannt sei, wird deutlich, dass rund die Hälfte der befragten noch nie von diesen Bezahlmethoden gehört hat. Der Bekanntheitsgrad ist jedoch im Vergleich zu 2014 wenigstens ein wenig gestiegen.

(Klicken zum Vergrössern) Quelle: DACH Studie 2015, IAB

(Klicken zum Vergrössern)
Quelle: DACH Studie 2015, IAB

Komplette Studie

Möchten Sie Details zur DACH-Studie erfahren, dann können Sie hier die komplette Studie herunterladen. Möchten Sie erfahren, wie Sie Ihre potenziellen Kunden genau dann erreichen, wenn diese online sind und nach Ihren Produkten und Dienstleistungen suchen? Möchten Sie Produkte, die v.a. offline gekauft werden, online bewerben und so den Traffic auf Ihrer Website sowie Ihrem lokalen Geschäft erhöhen und damit Ihren Umsatz messbar steigern? Profitieren Sie von 18 Jahren Erfahrung als führende SEO-Agentur der Schweiz.

Beat Z'graggen Kontaktieren Sie unseren E-Commerce-Experten Beat Z'graggen. Er hat 34 Jahre Erfahrung im Handels-Marketing, die Hälfte davon mit Online-Shops und E-Commerce.

+41 (0)41 799 80 99

Weitere Artikel von Beat Z'graggen

Erstellt am 24. November 2015 17:45 von Beat Z'graggen in E-Commerce Marketing, Internationales Marketing, Marketing in Deutschland, Marketing in Österreich, Mobile Marketing, Online-Marketing.

Sind Sie anderer Meinung?