Leitfaden Email-Marketing 2.0

Zwei Drittel aller Deutschen haben eine Email-Adresse. 53 Prozent rufen ihre Emails täglich ab. Doch wie sehen gute Mailings aus? Wann werden die meisten Empfänger erreicht? Wie kann die Email im Rahmen einer umfangreichen Kampagne genutzt werden? Antworten auf diese Fragen liefert ein neues Buch.
M-K_08-09

Fallstudie: Umsatzsteigerung durch Internetmarketing

Im renomierten Magazin Marketing & Kommunikation ist eine Fallstudie über die Erfolge eines unserer Kunden erschienen. Das Marc M. Galal Institut, eines der führenden Institute für Verkaufstrainings im deutschsprachigen Raum, erreichte durch eine Optimierung der Internetmarketingmassnahmen 80 Prozent mehr Besucher, 50 Prozent mehr Bestellungen und 40'000 Newsletter Abonnenten.

Steigende Investitionen in online Marketing

Während gemäss einigen Statistiken die Ausgaben für Werbebanner zurückgehen, wächst der Gesamtmarkt immer weiter. 87,6 Prozent der deutschen Marketingmanager gaben in einer Umfrage an, dass das Budget in diesem Bereich derzeit unverändert sei oder wachse. 37,9 Prozent gaben an, dass es dieses Jahr sogar einfacher sei als noch vor einem Jahr, Zustimmung im Unternehmen für online Marketing zu erhalten.

Online-Marketing in Europa auf der Überholspur

79 Prozent aller befragten Media-Entscheider Europas (von Konzernen bis zu kleinen und mittelständischen Unternehmen) planen 2009 mehr in Onlinemarketing zu investieren als 2008. In Gesamteuropa nimmt der Anteil des Onlinemarketing-Budgets in 2009 von 22 % auf 24 % zu. Dabei gibt es grosse regionale Unterschiede.

Europäische Marketingchefs geben 1/4 ihres Budgets für Onlinemarketing aus

Onlinemarketing hat sich in den Köpfen der europäischen Marketingentscheider fest etabliert. Zu diesem Schluss kommt eine Umfrage in 14 Ländern Europas. 43 % der Befragten denken, dass Onlinemarketing bessere Ergebnisse liefern als Offline-Medien. Dabei hält der Trend zu Qualität und Professionalisierung weiter an.

Studie: Kennzahlen deutscher Newsletter

Eine neue Studie untersuchte erstmals die Kenngrößen der wichtigsten deutschsprachigen Newsletter. Auch der Worldsites Newsletter wurde in die Untersuchung mit einbezogen.