Google AdWords feiert 15 Jahre Jubiläum

Google AdWords, das Werbenetzwerk und die Haupteinnahmequelle von Google, feiert sein 15-jähriges Jubiläum. Auch wenn vieles von dem, was Google AdWords ausmacht, nicht wirklich von Google erfunden wurde, war es doch der Durchbruch, welcher es Google ermöglichte, zu dem zu werden, was wir heute als Google kennen.

Google AdWords Logo

Ursprüngliches Google AdWords Logo und aktuelles Logo.

Über Google AdWords können Firmen Suchmaschinenmarketing betreiben und auch für Begriffe gefunden werden, zu denen sie nicht organisch auffindbar sind. Diese kleinen Textanzeigen über und neben den organischen Suchergebnissen sind die Haupteinnahmequelle von Google und haben vielen Unternehmen zu sehr viel Umsatz verholfen. Vor allem ist Google AdWords aber nicht mehr aus dem Online-Marketing-Mix wegzudenken (siehe auch Online-Marketing-Mix: 5 Tipps zum Erfolg).

Google AdWords bringt im Jahr 2000 den Durchbruch

Eingeführt hat Google Werbung auf den eigenen Seiten im Dezember 1999. Es handelte sich um „Text-Banner“. Der eigentliche Durchbruch gelang dem Suchgiganten aber am 23. Oktober 2000. Damals wurde Google AdWords eingeführt und erlaubte es Anzeigentreibenden, selber Anzeigen zu gestalten. 2002 kam Google AdWords dann auch in den deutschsprachigen Raum und stellt auf Pay per Click um, ein System, welchem Overture zum Durchbruch verholfen hat (siehe Google AdWords Agentur: Wir starten mit PPC).

Aus Anlass des Jubiläums von Google AdWords hier einige Fakten, die bemerkenswert sind.

Der teuerste Suchbegriff

„Wirtschaftsdetektei Frankfurt“ ist gemäss Marin Software mit einem durchschnittlichen CPC (Cost per Click) / Klickpreis) von über 86 Euro eines der teuersten Keywords in Deutschland. Wenn daraus aber lukrative Aufträge entstehen, kann es sich trotzdem lohnen. Zudem ist das noch günstig, wenn man die teuersten Suchbegriffe in den USA ansieht. Dort hat es Begriffe wie „San Antonio car wreck attorney“, die mit $ 670 zu Buche schlagen.

Der grösste Werbekunde von Google

Amazon ist seit längerem der grösste Werbekunde von Google. Mit 157 Millionen Dollar ist aber der Anteil von Amazon an den gesamten Werbeeinnahmen von Google gering. Google verdient vor allem auch mit der Masse der Werbetreibenden. Insgesamt dürfte der Umsatz von Google im Jahr 2015 bei 44,46 Milliarden Dollar liegen. 1,2 Millionen Werbetreibende werben im Google-Suchnetzwerk und sichern dem Unternehmen eine solide Zukunft. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die Anzahl Werbekunden sich in den letzten 8 Jahren nur um 20 % erhöht hat (siehe auch Google hat mehr als 1 Million Werbekunden).

Obwohl Amazon aus dem Handel kommt, ist dies übrigens nicht die wichtigste Branche für Google. Finanzen/Versicherungen haben für Google AdWords insgesamt mehr ausgegeben als der Handel.

Millionen von AdWords-Anzeigen werden abgelehnt

2014 wurden mehr als 4,3 Millionen Anzeigen abgewiesen, weil sie die Adwords-Richtlinien im Hinblick auf das Copyright verletzt haben. Mehr als 43 Millionen Anzeigen haben unlautere Tricks versucht, um mehr Klicks zu erhalten. Mehr als 9,6 Millionen Anzeigen wurden wegen Verstössen gegen die Regeln für das Gesundheitswesen erwischt.

Erfolgreiche Anzeigen

Benötigen Sie Unterstützung beim Erstellen von AdWords-Anzeigen, die den Google-Richtlinien entsprechen und dank passenden Botschaften mehr potenzielle Kunden auf Ihre Website bringen?

Beat Z'graggen Kontaktieren Sie Beat Z'graggen, Online Marketing-Experte der ersten Stunde. Er ist seit 34 Jahren im Marketing tätig, die Hälfte davon im Online-Marketing.

+41 (0)41 799 80 99

Weitere Artikel von Beat Z'graggen

Erstellt am 26. Oktober 2015 06:58 von Beat Z'graggen in AdWords, Potenzialanalyse.

1 Kommentar

  1. Ridli sagt:

    Perfekt! Jetzt kenne ich die Geschichte des AdWords! Ich benutze ihn sehr oft, ein wirklich wunderbares Programm.

Sind Sie anderer Meinung?