Google Custom Match: Abgleich mit CRM für gezielte Werbung

Google hat eine neue Targeting-Option names Custom Match eingeführt, mit der Werbetreibende die Zielgruppe auf Basis von Email-Listen gezielt ansprechen können. Gerade im B2B-Marketing eine äusserst spannende Option!

Google AdWords-Custom Match

Dank Custom Match können Sie Ihre Zielgruppe auf Basis von Email-Listen gezielt ansprechen.

Eine der effizientesten Werbemöglichkeiten bei Facebook wird nun auch von Google angeboten: das Targeting nach Email-Listen. „Custom Match“ erlaubt es, Email-Listen hochzuladen und mit den Google-eigenen Daten von registrierten Nutzern abzugleichen. Google sammelt auf vielfältige Weisen Email Adressen von Nutzern. Stimmt eine davon mit einer Person überein, welche Sie erreichen wollen, kann diese gezielt beworben werden.

Streuverlust minimieren

Sie können die Email Adressen einzelnen Zielgruppen zuteilen und diese Zielgruppen über die Google-Suche, Gmail und Youtube gezielt bewerben. Der Einsatz von Custom Match erlaubt das gezielte Ansprechen von bestehenden Kunden oder Interessenten, ähnlich wie beim Remarketing (s. auch Remarketing Interessenten zu Kunden machen). Dank der gezielten Selektion der Email Adressen ist die Segmentierung aber noch besser möglich.

Customer Match ist das erste Angebot von Google um die eigenen Kundendaten so gezielt mit den AdWords-Anzeigen zu verknüpfen. Der Streuverlust bei den Werbeanzeigen wird auf ein absolutes Minimum reduziert, die Ansprache der Werbezielgruppe kann extrem verfeinert werden. Entsprechend gute Leistungen sind mit Hilfe von Custom Match ausgespielten Werbeanzeigen möglich. Möchte man Personen ansprechen, die sehr ähnliche Eigenschaften zu bestehenden Kunden oder Websitebesuchern aufweisen, kann sich der Einsatz von ähnlichen Zielgruppen lohnen.

Konkrete Anwendung von Google Custom Match

So könnte beispielsweise eine Marke im Bereich Reisen alle Nutzer als Zielgruppe definieren, die bereits über das Kundenloyalitätsprogramm mit ihren Email-Adressen bekannt sind. Bei der Ausführung bestimmter Suchen bei Google werden diesen Personen relevante Anzeigen eingeblendet.

Weitere Ideen für Einsatzmöglichkeiten:

  • Stammkunden gezielt anders bearbeiten und bewerben als andere Kunden
  • Gezielte Werbung für Up-Selling oder Cross-Selling (s. auch Remarketing: 5 Tipps für mehr Umsatz)
  • Kunden, die den Newsletter nicht abonniert haben, Werbung für den Newsletter anzeigen
  • Interessenten, die den Newsletter nicht abonniert haben, über neue Artikel/Anlässe informieren
  • Käufer oder Interessenten hochpreisiger Artikel gezielt ansprechen
  • Kunden im Entscheidungsprozess begleiten
  • Gezielte Werbung für Veranstaltungen

Vorerst erlaubt Google nur die Nutzung von Email Adressen, welche der Werbetreibende selber erhalten hat. Es ist also nicht möglich, Listen von Email Adressen zu kaufen und diese dann zu bewerben. Wie Google das kontrolliert ist noch offen. Die an Google übermittelten Email Adressen werden von Google nur genutzt, um diese mit vorhandenen Google IDs abzugleichen. Sie wird mit niemandem geteilt und von Google 7 Tage nach dem Abgleich mit den Google IDs gelöscht.

Custom Match einsetzen

Wollen Sie dank Custom Match mit Ihren Kunden in Kontakt bleiben, Interessenten im Kaufprozess begleiten und dank Cross-Selling und Upselling mehr Umsatz erzielen?

Beat Z'graggen Kontaktieren Sie Beat Z'graggen, Online Marketing-Experte der ersten Stunde. Er ist seit 34 Jahren im Marketing tätig, die Hälfte davon im Online-Marketing.

+41 (0)41 799 80 99

Weitere Artikel von Beat Z'graggen

Erstellt am 28. September 2015 14:20 von Beat Z'graggen in AdWords, AdWords Kampagnen, Automotive-Marketing, B2B-Marketing, Bildungsmarketing, Dienstleistungsmarketing, E-Commerce Marketing, Email-Marketing, Gesundheitswesen / Medizin, Immobilien-Marketing, Industrie-Marketing, Internationales Marketing, Personal-Marketing, Remarketing, Tourismus-Marketing, Youtube Werbung.

Sind Sie anderer Meinung?