Google Rückzug aus China 99,9 % sicher

Gemäss Financial Times ist der Abzug von Google aus China zu "99,9 Prozent" sicher. Am Freitag hatte die Regierung in Peking Google erneut vor Konsequenzen gewarnt und betont, dass sie für Google keine Ausnahme von der Vorschrift machen werde, die Suchergebnisse politisch zu zensieren.

Suchmaschinen-Marketing in China: Baidu verliert Marktanteil und erhöht Gewinn

Der chinesische Marktführer unter den Suchmaschinen, Baidu, hatte im jüngsten Quartal trotz Marktanteilsverlusten die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen können. Der positive Geschäftsverlauf im jüngsten Quartal ist derweil nicht nur auf die Erholung der chinesischen Wirtschaft zurückzuführen, die im Schlussquartal wieder um über zehn Prozent gewachsen ist.

Baidu: Sind chinesische Suchmaschinen anders?

Im Gegensatz zu den meisten westlichen Ländern, in denen Google absoluter Marktführer der Suchmaschinen ist, hat in China Baidu die Nase vorn. Baidu.com ist die führende chinesischsprachige Suchmaschine und gehört zu den vier meistbesuchten Webseiten der Welt. Auf dem chinesischen Online-Markt hat Baidu einen Anteil von 74,5 Prozent.
China

Google verfünffacht Gewinn und will in China bleiben

Google hat im vierten Quartal 2009 den Gewinn auf zwei Milliarden Dollar verfünffacht und konnte den Umsatz um 17 Prozent steigern. An der Presseinformation gabe CEO Eric Schmidt bekannt, dass man sich nun doch an die chinesischen Zensurbestimmungen halten will. Die Rückzugspläne aus China sind keine Thema mehr.

Surfgeschwindigkeit weltweit

In der Rangliste der Länder mit den schnellsten Surfgeschwindigkeiten im Internet liegt die Schweiz mit durchschnittlichen 5 Mbps auf Platz acht. Mit 14,6 Mbps ist man in Südkorea mit Abstand am schnellsten unterwegs. Bei 103 der 226 untersuchten Länder wurden durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeiten unter 1 MBit/s festgestellt.

Google verhandelt mit China und überprüft eigene Mitarbeiter

Die Volksrepublik China hat Google offiziell dazu aufgerufen, die Gesetze des Landes zu respektieren. Man werde für Google keine Ausnahme machen, stellte ein Sprecher des chinesischen Aussenministeriums klar. Währenddessen sind einzelne Google Mitarbeiter offensichtlich immer noch freigestellt, weil deren Verwicklung in den Hacker-Angriff untersucht wird.

Google zieht sich aus China zurück

Nach einem gezielten Hacker-Angriff auf Google in China ist die Suchmaschine bereit, sich aus dem chinesischen Markt zurückzuziehen. Google hat mitgeteilt, dass man sich nicht länger an die chinesischen Zensurvorschriften halten will, was vermutlich zu einer Sperrung von Google führen wird.