Besuche

Analytics & AdWords: Besuche und Klicks stimmen nicht überein

Warum entsprechen meine Google AdWords-Klicks nicht meinen Google Analytics-Besuchen? Diese Frage stellen uns Kunden immer wieder. Die einfache Antwort auf diese Frage ist, dass beide Masseinheiten auf ihre eigene Art und Weise einmalig sind und verschiedene Grössen messen. Hier die Hintergründe und mögliche Ursachen zu den Abweichungen.
Printscreen_Google-Analytics_Demographie_Alter

Google Analytics: Auswertungsmöglichkeiten nach demografischen Merkmalen

Bei Google Analytics sind seit Neuestem neue Auswertungsmöglichkeiten nach demografischen Markmalen wie Alter, Geschlecht und Interessen möglich. So können für eine Website neu zielgruppengenaue Analysen und Anpassungen gemacht und auch Botschaften und Zielgruppen von Remarketing-Kampagnen können entsprechend optimiert werden. Die Daten sind aber auch mit Vorsicht zu geniessen.
Briefpost wirkt noch immer

Offline-Werbung für Online-Erfolg

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Briefpost bei den Empfängern im Gegensatz zur Email-Flut immer noch ein gutes Image geniesst. In über 10% der Fälle führt sie sogar zu der gewünschten Handlung. Offline-Werbung kann aber auch gefährlich sein. Nämlich dann, wenn Unternehmen für die offline angepriesenen Produkte und Dienstleistungen im Internet nicht gefunden werden.

Messung der Website-Performance mit Google Analytics vs. Webmaster-Tools

Die Performancemessung mit den Google Webmaster-Tools wurde eingestellt. Die Werte dieser Messung sind für die Suchergebnisse einer Seite jedoch immer noch wichtig. Darum wollen viele Webmaster diese Statistik weiterhin verfolgen. Eine Alternative kann die Messung der Website-Geschwindigkeit sein, die bei Google Analytics angeboten wird. Doch Achtung, es gibt wichtige Unterschiede!

Google Analytics Hinweis: Rechtliche Probleme vermeiden

Wenn Sie Google Analytics einsetzen und dies nicht im Impressum erwähnen, können Sie rechtliche Probleme bekommen. Die rechtliche Lage ist je nach Land, in welchem Sie Kunden gewinnen wollen, unterschiedlich. Hier finden Sie einen Mustertext und weitere Tipps, um rechtliche Probleme zu vermeiden.
Fallstudie über die Verdopplung der Kundenbasis.

Umsatz steigern dank optimal konfiguriertem Google Analytics

Der Sackverpackungsspezialist Relianz hat im Rahmen eines langjährigen Entwicklungsprozesses seinen Internetauftritt optimiert und diesen zur Umsatzmaschine gemacht. Die Erfolgsgeschichte über die Verdopplung der Kundenbasis erschien in einer Fallstudie des aktuellen Marketing & Kommunikation.
blog_https

Analyse-Tools verknüpfen und den Umsatz steigern

Viele Marketing-Verantwortliche und Webmaster arbeiten mit dem Webanalyse-Tool Google Analytics oder anderen Analytics-Tools. Doch seit einiger Zeite werden Google-Suchanfragen verstümmelt dargestellt, sobald Internet-User bei einem Google-Dienst angemeldet sind. Abhilfe schafft die Verknüpfung mit Googles Webmaster-Tools.

Urchin in Pension – Google Analytics Alternative gesucht

Ab April dieses Jahres müssen Firmen auf das Webanalysewerkzeug Urchin verzichten. Das hat Googles Vice President Dave Girouard im offiziellen Google-Blog verkündet. Das 2005 von Google aufgekaufte Analysewerkzeug Urchin war bei vielen Firmen besonders darum beliebt, weil die analysierten Daten nicht auf dem Google-Server gespeichert wurden, sondern auf dem jeweiligen Kunden-Server. Es werden also keine Daten an Google weitergegeben wie bei dem von den meisten Unternehmen eingesetzten Google Analytics.
Performance aller Marketinginstrumente optimieren

Google Analytics nun auch in Deutschland legal einsetzbar

Nach knapp zweijährigen Verhandlungen haben die deutschen Datenschutzbehörden und Google Vorgaben ausgehandelt, bei deren Beachtung Google Analytics nun auch in Deutschland gesetzeskonform eingesetzt werden kann. Genaugenommen müssen aber alle alten Konten gelöscht werden.

Mehr Umsatz dank Werbung mit Google Adwords & Analytics

Dass man mit Google AdWords besonders effektiv werben kann, ist kein Geheimnis. Doch an welchen Rädchen man am besten dreht, um noch einfacher an zahlungskräftige Kundschaft zu kommen, ist ein zentrales Thema für jedes erfolgreiche Unternehmen, für viele aber auch etwas undurchsichtig.