Google Analytics

Welches Webanalyse Tools ist das Beste?

Trotz der starken Verbreitung von Google Analytics gibt es Anforderungen, welche das Google Tool nicht erfüllt. Zudem bestehen je nach Land Datenschutzprobleme. Entscheidend für den Erfolg ist aber nicht das Tool selbst, sondern die Erfahrung derer, die das Tool einsetzen.

Erkennen und vermeiden Sie die Doppelmessung von Konversionen

Die meisten Analysetools wie Google Analytics messen standardmässig nur den letzten Besuch, der zur Konversion geführt hat. Der Besucher war aber vorher zum Beispiel zuerst bei einem Affiliate, kam dann wieder über Google AdWords und buchte dann bei einem Besuch, wo er direkt über einen Bookmark auf das Angebot gekommen ist.

Add-on blockt Google Analytics: Hat das Auswirkungen?

Eine von Google selbst entwickelte Erweiterung verhindert, dass Nutzerdaten an Google Analytics weitergeleitet werden. Das neue Add-on kommt zwar Forderungen von Datenschützern entgegen, wird aber kaum Auswirkungen haben. Webmaster können neu auch die IP-Adressen kürzen, um den Datenschutzbestimmungen in Deutschland nachzukommen.

Türkei sperrt den Zugriff auf Google-Analytics

Die türkische Regierung hat bekanntgegeben, dass eine ganze Reihe von Google-Diensten gesperrt werden. Betroffen sind die Dienste Docs, Translate, Books, Tools und Google Analytics. Wer also Google Analytics für einen Auftritt einsetzt, welcher türkische Kunden anzieht, kann Daten verlieren.

88 Prozent setzen Google-Analytics ein

Google-Analytics wird von 88 Prozent der 400'000 untersuchten Domains eingesetzt, welche die Universität Berkeley untersuchte. Von den 100 Top-Webseiten des Internets seien 92 Prozent mit Systemen versehen, welche Daten an Google liefern.

Nur 7 % der Auftritte mit Google Analytics setzen sich Ziele

Am Beginn eines Internetauftritts sollte immer die Geschäftsidee und ein Marketingplan stehen. Daran führt kein Weg vorbei, denn ohne Ziele gibt es keinen messbaren Erfolg. Doch gemäss Google setzen sich nur 7 % der Auftritte auch Ziele!

Datenschützer halten Google Analytics für rechtswidrig

Deutsche Datenschutzbehörden haben unter Berufung auf bestehende Gesetze zahlreiche Unternehmen, die Google Analytics einsetzen, aufgefordert, dies nicht mehr zu tun. Die Datenschützer gehen davon aus, dass die meisten Webseitenbetreiber in Deutschland, wenn sie jetzt auf die Rechtslage hingewiesen werden, die Datenübermittlung ohne ausreichende Information der Nutzer umgehend einstellen werden.