Klickrate verbessern mit Featured Snippets

Featured Snippets erscheinen ganz oben auf der Suchergebnisseite, also noch über dem auf Platz eins gelisteten organischen Suchergebnis. Entsprechend hoch ist die Aufmerksamkeit, die Featured Snippets erhalten.

WS_Klickrate-und-Blickverhalten1

Featured Snippets können ihre Klickrate stark verbessern.

Featured Snippets für Top-Treffer

Anders als Rich Snippets sind Featured Snippets nur dann zu bekommen, wenn Google einer Webseite grosses Vertrauen (und damit verbunden gute Rankings) entgegen bringt.

Featured Snippets erscheinen ganz oben auf der Suchergebnisseite, also noch über dem auf Platz eins gelisteten organischen Suchergebnis. Entsprechend hoch ist die Aufmerksamkeit, die Featured Snippets erhalten.

Google zeigt Featured Snippets vor allem für wettbewerbsintensive Keywords an.

Im folgenden Beispiel ist ein Featured Snippet zu sehen. Wie man erkennen kann, erscheint dieses sogar noch oberhalb des an Platz eins gerankten Wikipedia-Eintrags:

Schweiz

Google bezieht die Informationen, die in den Featured Snippets erscheinen, direkt von den zitierten Webseiten.

Es gibt mehrere Varianten, in denen Featured Snippets erscheinen können:

  • Tabellenform
  • Liste
  • Textblock

Klare Struktur und guter Inhalt

Wie auch bei den Rich Snippets gibt es bei Featured Snippets Faktoren, durch die man die Chancen für die eigene Webseite erhöhen kann. Dazu gehört vor allem eine möglichst günstige Struktur der Inhalte durch den Einsatz von Tabellen oder Listen.

Weil Google Featured Snippets gerne für häufig gestellte Fragen anzeigt, kann es ausserdem hilfreich sein, solche Fragen im Inhalt einer Webseite aufzugreifen und in Form von Überschriften wiederzugeben. Unter den jeweiligen Überschriften sollte dann eine möglichst präzise und vollständige Antwort auf die Frage zu finden sein, denn Google wählt nur solche Seiten für Featured Snippets aus, auf denen die Fragen der Nutzer bestmöglich beantwortet werden.

Ein Nachteil von Featured Snippets kann darin liegen, dass die Nutzer nicht mehr auf ein Suchergebnis klicken, wenn sie bereits alle gewünschten Informationen im Snippet finden können.

Aus diesem Grund sollte man die Inhalte auf der Webseite so ordnen, dass immer nur ein Teil davon im Featured Snippet angezeigt wird. Das sollen die folgenden Beispiele verdeutlichen:

  • Rezepte: nur die Zutaten, aber nicht die Zubereitung
  • How-Tos / Anleitungen: nur die ersten Arbeitsschritte
  • Beschreibung eines Sachverhalts: nur das Abstract.

Das Ziel ist immer, die Aufmerksamkeit der Nutzer zu erlangen und sie zu einem Klick auf das Suchergebnis zu bewegen, wo sie die vollständigen Informationen erhalten können.

Fazit

Sowohl Rich Snippets als auch Featured Snippets können die Klickrate für Suchergebnisse deutlich nach oben treiben. Rich Snippets sind leichter zu erhalten als Featured Snippets, weil sie nicht zwingend mit Top-Rankings verbunden sind. Rich Snippets können auch für weniger wettbewerbsintensive Keywords ausgespielt werden.

Featured Snippets sind für Webeseiten interessant, die ohnehin schon gute Rankings verzeichnen. Sie können durch die prominente Darstellung oberhalb der organischen Ergebnisse zusätzliche Aufmerksamkeit erhalten. Hier muss aber darauf geachtet werden, dass nicht alle Inhalte im Snippet erscheinen, weil ansonsten der Anreiz zum Klicken sinken kann.

Gut strukturierte Inhalte, die zum Beispiel durch den Einsatz von Tabellen oder Listen entstehen können, erhöhen die Chance, dass Google die Inhalte für ein Rich Snippet oder ein Featured Snippet verwendet.

Hier finden Sie den ersten Teil dieses Artikels: Klickrate verbessern mit Rich Snippets

Brauchen Sie Unterstützung?

Haben Sie noch Fragen zu Featured Snippets ? Möchten Sie Ihre Website optimieren um Featured Snippets zu erhalten?

Beat Z'graggen Kontaktieren Sie Beat Z'graggen, SEO-Experte der ersten Stunde. Er ist seit 34 Jahren im Marketing tätig, die Hälfte davon im Online-Marketing.

+41 (0)41 799 80 99

Weitere Artikel von Beat Z'graggen

Erstellt am 19. April 2017 10:32 von Beat Z'graggen in SEO.

Sind Sie anderer Meinung?