Usability: Besucher zu Kunden machen

Wie macht man mehr Besucher eines Internetauftritts zu Kunden? Die Worldsites GmbH macht für ihre Kunden seit 13 Jahren statistische Analysen, um genau das herauszufinden. Dabei stellen wir immer wieder fest, dass Besucher auf bestimmten Seiten oder sogar ganzen Internetauftritten Probleme haben. Unsere Usability-Experten wissen die Gründe für diese Probleme und können diese beheben.

Usability: Gefunden werden ist nicht alles

Eine Top-10 Platzierung bei Google bringt nichts, wenn die dadurch angezogenen Besucher einer Website nicht einkaufen oder keine gewünschte Aktion ausführen. Wenn Kunden sich mit einer Seite schwertun, dann stimmt wahrscheinlich die Usability nicht. Hier erfahren Sie, welche Faktoren eine Website benutzerfreundlich machen.

Konversionsrate von Online-Shops erhöhen

Viele Unternehmen investieren einen Grossteil ihres Online-Budgets, um mehr Besucher auf den eigenen Online-Shop zu bringen. Die Optimierung der Konversionsrate des Shops geht dabei oft vergessen – mit fatalen Folgen. Anhand der richtigen Fragen können Shop-Betreiber einfach erkennen, welche Seiten Sie zuerst optimieren sollten, um die Konversionsrate des Shops messbar zu steigern.
Absprungrate reduzieren

Wie Sie die Bounce Rate Ihrer Seiten reduzieren

Die hohen Bounce Rates auf den Internetseiten sind leider bei vielen Websites immer noch ein grosses Problem. Worauf Sie achten müssen und welche Fragen Sie sich bei der Identifizierung der Probleme, welche die "Absprünge" veranlassen, stellen müssen, finden Sie in folgendem Bericht.

Einheitliche Sprache dank moderner Technologie

Ein guter Marketingtext verkauft nicht nur, sondern trägt auch zur Imagebildung Ihres Unternehmens bei. Jede Firma verfügt über eine «eigene Sprache», die sich im Lauf der Zeit entwickelt. Eine einheitliche Firmen-Terminologie prägt den Wiedererkennungswert und schafft Vertrauen. Gerade bei Marketingtexten ist es entscheidend, die eigene Sprache auf den Sprachgebrauch der Kunden auszurichten.

Wichtige Usability Tipps

Einen Internetauftritt ist vor allem dann benutzerfreundlich, wenn er die Erwartungen der Besucher erfüllt. Setzen Sie deswegen auf bewährte Standards und sprechen Sie eine klare Sprache. Überlegen Sie sich auch gut, welche Informationen Sie von Neukunden benötigen. Je mehr sie wollen, desto weniger Kunden werden Sie gewinnen.

Landingpage: Überzeugen in 8 Sekunden

Statistisch gesehen haben Sie 5 - 8 Sekunden, um den Besucher auf einer Internetseite davon zu überzeugen, dass er bleiben soll. Kommt die Botschaft nicht rüber, ist er weg. Daher wird es immer wichtiger, die relevanten Botschaften für Internetnutzer wirklich auf den Punkt zu bringen. Hier ein Beispiel, wie eine typische Landingpage in den meisten Fällen angesehen wird.

Suchmaschinen Optimierung und Usability

Was hilft es, wenn Ihre Firma bei Google auf Platz 1 steht, jedoch die kaufbereiten und interessierten Kunden beim Betreten Ihrer Website die Orientierung verlieren und nicht weiter wissen? Daher gilt es Suchmaschinen Optimierung, gutes Webdesign und Usability miteinander zu verbinden.

E-Books lesen sich langsamer als gedruckte

Es gibt zahlreiche 10 Studien die zeigen, dass am Bildschirm 15 - 30 % langsamere Arbeitszeiten für Verstehen oder Korrekturlesen von Text nötig sind als bei gedruckten Informationen. Dies wurde durch eine neue Studie bestätigt: Texte werden schneller gelesen, wenn sie auf Papier gedruckt vorliegen, als wenn sie auf einem iPad, Kindle oder einem PC-Bildschirm angezeigt werden.

Blaue Linkfarbe fördert Usability und bringt 80 Millionen Umsatz

Da versuchen Werbeagenturen seit Jahren ihren Kunden einzureden, dass Links zwar oft blau sind, aber leider nun mal so gar nicht zu deren roten / orangen / grünen / gelben / grauen etc. Corporate Design passen und sogar eher unprofessionell wirken. Nun kommt nach Google auch Microsoft und macht das alles zunichte.