Nicht bereinigbare Google Analytics-Makel: 4-6

Google Analytics ist ungenau. Dafür gibt es nicht nur einen Grund, sondern gleich mehrere. In unserer Artikelserie finden Sie eine umfassende Liste der Fehler, die Sie bereinigen können – oder eben nicht.


Fehler 4-6

In diesem Artikel geht es um die nicht bereinigbaren Fehler 4-6.

Im fünften Teil dieser Artikelserie geht es um gleiche Geräte mit anderen Nutzern, gleiche Nutzer auf anderen Geräten und die Wiederaufarbeitung von Informationen.

4. Gleiches Gerät, anderer Nutzer

Betrachten wir dies anhand eines Beispiels:

  1. Klaus besucht über den PC zu Hause zum ersten Mal die Site www.ABC.com, wobei auf seinem Computer ein Cookie gesetzt wird.
  2. Danach geht Klaus spazieren.
  3. Während Klaus weg ist, setzt sich Klara an den Computer und besucht zum ersten Mal die Site www.ABC.com

Diese beiden Besuche auf www.ABC.com sollten als zwei einzelne Besuche gezählt werden. Der Besucher ist jedoch mit einem Cookie verknüpft, und das Cookie ist mit dem Gerät (Browser) verknüpft. Deshalb werden diese beiden Besuche so gezählt, als würden sie von einem einzigen Besucher stammen.

Dasselbe Gerät wird von mehreren Benutzern verwendet = ungenaue Daten!

5. Gleicher Nutzer, anderes Gerät

Erneut hilft es, wenn wir dies anhand eines Beispiels veranschaulichen:

  1. Klara steht im Supermarkt an der Kasse.
  2. Auf ihrem iPhone sucht sie auf der Website von ABC nach dem Produkt XYZ.
  3. Auf ihrem iPhone wird ein Cookie gesetzt.
  4. Sie geht heim, packt die Einkäufe aus und kauft dann von ihrem Laptop aus das Produkt XYZ auf der Website von ABC.

Wäre alles perfekt, würde Klaras Surfverhalten trotz des Wechsels der Geräte weiter verfolgt. Da dies aber nicht der Fall ist, wird der Kauf einem neuen Besuch zugeschrieben. Solche Fälle können mit Google Analytics zwar zusammengefasst werden, dies benötigt aber Anpassungen.

6. Keine Wiederaufarbeitung

Nehmen wir an, dass Sie seit zwei Jahren Google Analytics für das Tracking einsetzen. Nun beschliessen Sie, einen Zieltrichter einzurichten. Google Analytics wendet Ihren Trichter nicht rückwirkend auf die bereits gesammelten Daten an. Es wäre zu viel verlangt, dies von einem kostenlosen Dienst zu wollen, der die riesigen Mengen an Daten verarbeitet, die jeden Tag von Google Analytics ausgewertet werden.

Im obigen Beispiel wird Ihr Zieltrichter ab dem Zeitpunkt der Einrichtung sichtbar sein, aber es werden keine Daten zur Verfügung stehen, die vor dieser Zeit gesammelt wurden. Deswegen ist es auch gefährlich ein Ziel zu ändern, da dann bis zum Tag X die Daten nach der alten Messung angezeigt werden und danach im selben Ziel völlig andere Daten.

Artikelserie Google Analytics-Makel

Diese Tipps sind Teil einer Artikelserie: Hier geht es weiter mit Nichtbereinigbare Google Analytics-Makel: Fehler 7 & 8.

Google Analytics optimieren

Haben Sie noch Fragen zu diesen Fehlern in Google Analytics? Möchten auch Sie Ihr Google Analytics optimieren, exakter über die Stärken und Schwächen Ihrer Website Bescheid wissen und diese so auch an den richtigen Stellen verbessern?

Denise Schumann Kontaktieren Sie unsere Google Analytics Expertin Denise Schumann für eine kostenlose Erstberatung. Sie ist studierte Wirtschaftsinformatikerin mit MBA-Abschluss und verfügt über 9 Jahren Erfahrung mit der Einrichtung von Online Marketing-Controlling mit Google Analytics. Profitieren Sie unverbindlich von ihrem breiten Erfahrungsschatz!

+41 (0)41 799 80 99

Weitere Artikel von Denise Schumann

Erstellt am 5. Januar 2015 16:32 von Denise Schumann in Google Analytics.

Sind Sie anderer Meinung?