Online-Werbung Schweiz: Werbeausgaben nehmen zu

Online-Werbung wird immer wichtiger und der Anteil der Werbebudgets, welcher online geht, wird grösser. Die Wachstumsprognosen wurden sogar übertroffen: Der Online-Werbemarkt verzeichnet ein Wachstum von 14,1 Prozent. Der Anteil der Werbebudgets, welcher in die Online-Werbung geht, ist zwar im Vergleich zur restlichen Welt immer noch gering aber stetig am Wachsen.

Online-Werbeausgaben

Der Anteil der Online-Werbung liegt in der Schweiz bei 11% und damit etwa ein Drittel dessen, was im Ausland in Online Werbung fliesst.


Haben Sie gewusst, dass in Grossbritannien über 50 % der Werbeausgaben in die Online-Werbung geht? Die klar messbare Performance verhilft weltweit zu einer starken Verschiebung der Werbeausgaben in den Online-Bereich. In der Schweiz ist der Anteil der Werbeausgaben, welcher in die Online-Werbung geht, vergleichsweise gering. Während der gesamte Werbemarkt rückläufig war, sind aber die Ausgaben für Online-Werbung in der Schweiz wieder gestiegen. Dies zeigen aktuelle Zahlen von Media Focus, die unter Einbezug von Experten erhoben wurden, zu denen Worldsites gehört.

Online-Werbung Schweiz: Erhöhte Werbeausgaben

Der Anteil der Online-Werbung in der Schweiz lag im ersten Halbjahr 2015 erstmals bei 11 % (ein Prozentpunkt mehr als im Vorjahr). Bedenkt man, dass das Internet auch in der Schweiz das meistgenutzte Medium ist, liegt dieser Anteil immer noch unter dem Potenzial. In keinem anderen Land geht noch ein so grosser Anteil der Werbeausgaben in den Print-Bereich.

Das Expertengremium von Media Focus, dem seit Beginn auch Worldsites angehört, schätzte das Gesamtvolumen des Schweizer Online-Werbemarkts im ersten Halbjahr 2015 auf 472,8 Millionen Schweizer Franken. Bis auf die klassische Onlinewerbung haben alle ihr Halbjahresvolumen aus dem vergangenen Jahr übertroffen.

Suchmaschinenwerbung weiter wachsend

Im Vergleich zum Vorjahr weist der Online-Werbemix leichte Anteilsverschiebungen auf: Besonders stark zeigt sich mit 178,3 Millionen Schweizer Franken das Segment Suchmaschinenwerbung (+ 4 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr). Die Klassische Online-Werbung hat hingegen 4 Prozentpunkte eingebüsst. Der Rubrikenmarkt für Immobilien nahm einen Prozentpunkt ab, die Online-Verzeichnisse hingegen gewannen einen dazu.

Die Erkenntnis, dass über Suchmaschinenwerbung gezielt Kunden gewonnen werden können, setzt sich immer mehr durch. Entsprechend wurden letztes Jahr 34 % der Ausgaben für Online-Werbung im Bereich Suchmaschinenwerbung ausgegeben. Das Werbevolumen in diesem Bereich stieg damit von 250 auf 292 Millionen Franken. An zweiter Stelle folgt klassische Online-Werbung (Display) mit 210 Millionen Franken (25 %). Bei der Halbjahresanalyse lag dieser Bereich noch leicht im Rückstand, hat aber in der zweiten Jahreshälfte aufgeholt und das Vorjahresergebnis leicht toppen können. Das Expertengremium schätzte das Gesamtvolumen des Schweizer Online-Werbemarkts für das Jahr 2014 auf 850 Millionen Franken.

Werbeausgaben insgesamt sinkend

Von Januar bis Juli 2015 war der Gesamtwerbedruck in der Schweiz mit rund 2’663 Millionen Werbefranken rückläufig. Der Rückgang von 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr war aber nur gering. Mit einem Werbedruck von 283,1 Millionen Schweizer Franken erreicht der Werbemarkt im Juli sein alljährliches Sommertief.

Die Branche Fahrzeuge zeigte sich in den vergangenen sechs Monaten in werblicher Hinsicht leicht zurückhaltend (-5,1 % VJ). Im Juli gab sie aber mit einem Werbedruck von 23,5 Millionen wieder Gas (+39,6 %). Betrachtet man die Juli-Zahlen von Media Focus, haben folgende Branchen den Werbedruck gegenüber dem Vorjahr deutlich reduziert:

  • Kosmetik & Körperpflege (-24,6 %)
  • Dienstleistung (-22,1 %)
  • Persönlicher Bedarf (-21,6 %)
  • Verkehrsbetriebe (-26,9 %)
  • Energie (-23,6 %)
  • Tabakwaren (-52,3 %)

Den Werbedruck im Juli erhöht haben unter anderem die Branchen

  • Fahrzeuge (+39,6,%)
  • Finanzen (+10,8 %)
  • Mode & Sport (+11,8 %)
  • Getränke (+17,8 %)
  • Pharma & Gesundheit (+12,3 %)

In der Branche Mode & Sport erhöhten im Juli Ochsner Sport, Zalando und FashionFriends den Werbedruck. Mit je über 500’000 Werbefranken führten sie die Spitze ihrer Branche an. Ochsner Sport kratzte sogar an der Millionengrenze und investierte knapp die Hälfte für Sportschuhe Adidas und Nike.

Umsatz steigern

Wollen auch Sie erfahren, wie Sie mehr aus Ihrem Marketingbudget herausholen, mehr Kunden gewinnen und so Ihren Umsatz messbar steigern können? Profitieren Sie von 20 Jahren Erfahrung als führende SEO-Agentur der Schweiz.

Beat Z'graggen Kontaktieren Sie Beat Z'graggen, Online Marketing-Experte der ersten Stunde. Er ist seit 34 Jahren im Marketing tätig, die Hälfte davon im Online-Marketing.

+41 (0)41 799 80 99

Weitere Artikel von Beat Z'graggen

Erstellt am 24. August 2015 08:00 von Beat Z'graggen in AdWords, Automotive-Marketing, E-Commerce Marketing, Gesundheitswesen / Medizin, Internationales Marketing, Medienmarketing, Online-Marketing, Online-Marketing Budget, Performance-Marketing, Presse, Suchmaschinen Marketing, Über Worldsites, Werbebudget festlegen.

Sind Sie anderer Meinung?