Web-Analytics in China: Google Analytics vs. Baidu Tongji (Baidu Analytics)

Baidu Analytics für China nutzen oder doch besser Google Analytics? Aufgrund seiner hervorragenden Funktionen ist Google Analytics auch in China einer der beliebtesten Web-Analytics-Dienste für kommerzielle Internetauftritte. Wer jedoch Google Analytics im chinesischen Internet nutzen will, muss mit einigen Schwierigkeiten und Nachteilen gegenüber dem chinesischen Analyse-Tool Baidu Tongji rechnen.

Google Analytics ist in China nicht gesperrt.

Die meisten Google-Dienste sind in China gesperrt – Google Analytics aber nicht.

Die chinesische Regierung hat Gesetze erlassen und Projekte gestartet, die das Internet auf dem chinesischen Festland kontrollieren. Diese Gesetze und die administrativen Regelungen sind intransparent und insbesondere während politischen Kampagnen und speziellen Veranstaltungen absolut unvorhersehbar. Im Fachjargon redet man von der „Great Firewall“, was sich auf die Grenzbefestigungsanlage, die Grosse Mauer, bezieht.

Google Analytics auch in China beliebt

Google-Dienste sind in China grösstenteils gesperrt. Eine Ausnahme davon ist Google Analytics. Das Tool ist Aufgrund seiner hervorragenden Funktionen auch in China einer der beliebtesten Web-Analytics-Dienste für kommerzielle Internetauftritte. Wer jedoch Google Analytics im chinesischen Internet nutzen will, muss mit einigen Schwierigkeiten und Nachteilen gegenüber lokalen Tools wie Baidu Tongji (Baidu Analytics) rechnen (Baidu ist Chinas Suchmaschine mit dem grössten Marktanteil, siehe auch Suchmaschinen China: Marktanteil Baidu gesunken). Die Verbindungsgeschwindigkeit von Google Analytics ist langsamer und es ergeben sich längere Wartezeiten. Davon bemerkt zwar der Besucher der Website nichts, aber gewisse Daten können „verloren“ gehen. Die Datenzentren von Google befinden sich ausserhalb von China und das Reporting Interface ist auf dem Festland nur sehr langsam. Im Folgenden einige Lösungsvorschläge, um die angesprochenen Probleme zu umgehen oder weitgehend zu minimieren.

Universal Analytics und Tag-Manager

Die Great Firewall bewirkt, dass die Datensammlung von Google Analytics verlangsamt wird. Dies kann zu fehlerhaften Daten führen, da der Besucher vielleicht schon die Internetseite wechselt, bevor die Daten von Google Analytics gesendet werden. Universal Analytics ist von daher ein Muss, da dessen Tracking Library nur halb so gross ist wie diejenige beim alten Google Analytics Code. Seither sind die einkommenden Daten viel zuverlässiger. Ausserdem lässt sich der Google-Tag-Manager auf minimale Verzögerung programmieren, dafür ist jedoch ein fortgeschrittenes Set-Up erforderlich (Fragen Sie nach unserem Google Tag Manager Support). Durch diese zwei Massnahmen sind die Resultate von Universal Analytics und Baidu Tongji zu 98% deckungsgleich. In seltenen Fällen übt die chinesische Regierung vorübergehend eine verschärfte Zensurpolitik aus. Dies geschieht zwar erfahrungsgemäss nur alle paar Jahre, führt jedoch zu einem massiven Zusammenbruch im Datenverkehr. Ist dies in Google Analytics zu beobachten, kann man mit Baidu Tongji überprüfen, ob der Zusammenbruch durch die Firewall verursacht wurde.

Uneingeschränkter Zugang dank VPN

Da das Reporting Interface von Google Analytics dieselbe Domain mit der Suchmaschine von Google teilt, ist der Zugang für chinesische Mitarbeiter eingeschränkt und kann sehr langsam bis unmöglich sein. Die Genauigkeit der Datensammlung wird zwar nicht beeinträchtigt, jedoch wird ein Virtual Private Network (VPN) empfohlen, um die Firewall zu umgehen. Dies ist eine einfache und erschwingliche Lösung. Es ist nur zu beachten, dass ein VPN mit guten Bewertungen für China gewählt wird.

Baidu Tongji (Baidu Analytics) als Alternative

Mit Google Analytics profitiert man von den erwähnten fortgeschrittenen Features und den regelmässigen Updates. Baidu Tongji (auch Baidu Analytics genannt), die chinesische Alternative zu Google Analytics, ermöglicht Kampagnen-Autotagging für Baidu Tuiguang Kampagnen (ein grosser Vorteil bei der Suchmaschinenwerbung), liefert alle Daten über organische Keywords mit Konversionen und erstattet Berichte von Baidu Tuiguang (Vergleichbar mit Google AdWords). Die IP-Adressen der Besucher und alle gewählten Seiten werden identifiziert. Ausserdem liefert Baidu Tongji erweiterte demographische Berichte und Eingrenzungsrapporte. Die Messgrössen „Unique Visitor“, „Sessions“ und „Bounce Rate“ werden in Google Analytics und Baidu Tongji unterschiedlich definiert. Deshalb ist es normal, dass es diesbezüglich Abweichungen zwischen den Berichten der beiden Dienste gibt. Am besten lässt sich damit umgehen, indem man bloss die Tendenzen beobachtet und sich nicht auf die exakten Zahlen einlässt.

Fazit

Für ein verlässliches Marketing-Controlling in China ist es dementsprechend die optimale Lösung, parallel Google Analytics sowie Baidu Tongji zu verwenden. Zusätzlich sollte man die Mitarbeiter ausbilden, die Vorteile beider Dienste zu nutzen.

Analyse-Tools einrichten und Mitarbeiter schulen

Haben Sie Fragen zur korrekten Einrichtung von Google Analytics und Baidu Tongji? Möchten Sie die Tools nutzen, um dank verlässlichen Besucherdaten Ihre Website so zu optimieren, dass Sie mehr Besucher anziehen und zu Kunden machen? Oder wünschen Sie eine Schulung Ihrer Mitarbeiter, um die Daten zu analysieren und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen?

Beat Z'graggen Kontaktieren Sie Beat Z'graggen, Online Marketing-Experte der ersten Stunde. Er ist seit 34 Jahren im Marketing tätig, die Hälfte davon im Online-Marketing.

+41 (0)41 799 80 99

Weitere Artikel von Beat Z'graggen

Erstellt am 30. September 2015 08:34 von Beat Z'graggen in Baidu Marketing China, Google Analytics, Internationales Marketing, Marketing in China, Web Analytics, Website Performance.

Sind Sie anderer Meinung?